Seitenanfang Versicherungen Inhaltsbereich überspringen und zur Navigation springen.

Versicherungen zum Leben - Informationen und Tipps im Dschungel der Versicherungen

Versicherungen zum Leben

Kfz-Schutzbrief

Viele Autofahrer kennen einen Schutzbrief von den bekannten Automobilklubs, die ihren Mitgliedern Schutz vor allen Eventualitäten, die ein Schaden am Auto verursacht, geschützt sind. Doch bieten auch fast alle Versicherungsunternehmen einen Kfz-Schutzbrief an, welcher eine freiwillige Zusatzversicherung für das eigene Auto ist. Dabei darf allerdings dieser Kfz-Schutzbrief nicht verwechselt werden mit dem besonderen Schutz der verschiedenen Autohersteller, der sogenannten Mobilitätsgarantie, denn diese betrifft nur die verschiedenen Wartungsintervalle des Autos.

So verschieden die Versicherungsgesellschaften sind, so unterschiedlich können auch die Leistungen im Kfz-Schutzbrief sein. Hier kann der Versicherte zwischen mehreren Arten von Tarifen entscheiden, welche Absicherung in welchem Tarif eingebunden ist. Während bei einer Versicherung beispielsweise auch die Übernachtungskosten im einfachen Schutzbrief eingeschlossen sein können, so kann die gleiche Leistung bei einem anderen Versicherungsunternehmen bereits in einer anderen Tarifsparte aufgeführt sein, wodurch sich der Versicherungsbeitrag erhöhen würde. Nur in einem Punkt sind alle Versicherungsunternehmen sich einig, und zwar in der Entfernung. Bei einem Kfz-Schutzbrief muss der Autofahrer mindestens 50 Kilometer von zu Hause entfernt sein, um Leistungen aus dieser Versicherung bekommen zu können.

Aber nicht nur die Automobilklubs oder die einzelnen Versicherungsunternehmen bieten dem Fahrzeugbesitzer einen Kfz-Schutzbrief an, sondern auch die Versicherungen, bei dem der Fahrzeugbesitzer sein Fahrzeug versichert hat. Einen besonderen Vorteil hat der Versicherte bei dieser Art von Versicherung, denn in den meisten Fällen ist eine Kraftfahrzeugversicherung in Verbindung mit einem Schutzbrief sogar wesentlich günstiger als ein eigener Kfz-Schutzbrief. Eine Besonderheit bei einem Kfz-Schutzbrief besteht im Fall einer Erkrankung des Fahrers, denn hier gehen die Versicherungsleistungen weit auseinander. Einig sind sich viele Unternehmen bei dem Rücktransport des verletzten Fahrers. Wenn er allerdings auch noch seine Familie dabei hatte und sein Auto auch noch im Urlaubsdomizil steht, kann dies schon zu einem Problem werden.

Die eine Versicherung stellt in diesem Fall einen Ersatzfahrer, während eine andere Versicherung nur den Rücktransport der Familie mit der Bahn übernimmt. Eine andere Versicherung wiederum zahlt erstens die Übernachtungen der Familienmitglieder, die Rückreise der Familienangehörigen mit der Bahn und zusätzlich den Rücktransport des Fahrzeugs. Es gibt bei einem Kfz-Schutzbrief wirklich viele Möglichkeiten, um sich auf den Reisen vor allen Möglichkeiten zu schützen, doch bevor man eine solche Versicherung abschließt, sollte man sich vorher genau überlegen, welche einzelnen Leistungen die jeweiligen Versicherungsunternehmen bieten.

Das könnte Sie auch noch interessieren: Muss eine Autoversicherung wirklich sein?

Versicherungen zum Leben - Schutz im Leben

[ © Das Copyright liegt bei www.versicherungen-zum-leben.de | Versicherungen zum Leben - Informationen und Tipps im Dschungel der Versicherungen]